10 Filme über Behinderung & Inklusion

Veröffentlicht: | Von Sunrise Medical
10 Filme über Behinderung & Inklusion

Aufgrund ihrer Beschaffenheit können Filme nicht nur unterhaltend sein, sondern auch bedeutungsvolle Geschichten erzählen, die gleichzeitig inspirieren und berühren. Wir können uns häufig auf persönlicher Ebene mit Figuren identifizieren, die die komplexe Natur unseres eigenen Lebens spiegeln. Eine solche Verbindung kann das Gefühl von Inklusion wecken und Einsicht über uns selbst bringen.

Filme über Behinderungen beleuchten dabei nicht nur eine Facette unserer vielfältigen Gesellschaft. Sie können auch für Zuschauer eine wundervolle Quelle der Inspiration sein. In Filmen sehen wir oft die dynamische Kombination von Mut und Entschlossenheit. Die Figuren wollen trotz aller Widrigkeiten ihre Ziele erreichen.

Ziemlich beste Freunde (2011 - siehe Bild oben) war in den letzten Jahren in aller Munde. Die Geschiche eines Quergeschnittsgelähmten, der eine tiefe Freundschaft zu seinem frisch aus dem Gefängnis entlassenen Pfleger aufbaut, bot einen erfrischenden Blick auf den Umgang mit dem Thema Behinderung. Wir haben 10 weitere fantastische Filme gesammelt, die Menschen mit Behinderungen zeigen.

 

1. Der geheime Garten (1993)

Nach dem Tod ihrer Eltern zieht die 10-jährige Mary nach Liverpool, England, zu ihrem Onkel, der nie für sie da ist. Nachdem sie eines Nachts ein seltsames Jammern vernimmt, lernt Mary ihren Cousin Colin kennen. Seit dem Tod seiner Mutter wird Colin vom Rest der Welt versteckt. Er ist zu schwach zum Laufen und hat sein Zimmer nie verlassen.

Der Film zeigt, welche heilende Wirkung Freundschaften haben können, denn Mary bringt Colin zu einem schönen Garten, der seit Jahren hinter verschlossenen Türen verrottet. Während der Garten langsam unter ihrer Fürsorge wieder aufblüht, fangen beide Kinder ebenfalls an zu heilen.

Der geheime Garten


2. Die Entdeckung der Unendlichkeit (2014)

Die Entdeckung der Unendlichkeit ist eine sorgfältige Studie über den Einfluss von Behinderungen auf interpersonelle Beziehungen und Familien. Der Film basiert auf das gemeinsame Leben von Stephen und Jane Hawking, ihre glorreichen Karrieren und ihre schöne Familie, die sich trotz Stephens ALS-Diagnose entwickeln.

Die Entdeckung der Unendlichkeit ist ein preisgekrönter Film, der die Memoiren von Jane Hawkings, „Die Liebe hat elf Dimensionen: Mein Leben mit Stephen Hawking“, adaptiert hat.


3. Million Dollar Baby (2004)

Es ist eine Underdog-Story über Maggie Fitzgerald, die auf dem Gipfel ihrer Boxkarriere ihre Halswirbel bricht. Ans Bett gefesselt und gelähmt, bittet sie ihren Trainer, ihr Leben zu beenden.

Der Film konzentriert sich primär auf Maggies harte Arbeit, Entschlossenheit und ihren Erfolg. Dennoch stellt Million Dollar Baby auch harte Fragen zu Lebensqualität, Behinderung und Euthanasie.


4. Ich bin Sam (2001)

Sam ist ein Vater mit geistiger Behinderung. Er liebt zwei Dinge: Die Beatles und seine Tochter Lucy. Als die Behörden Sams Fähigkeit infrage stellen, ein Kind großzuziehen, findet er sich in einem boshaften und verwirrenden Kampf um das Sorgerecht wieder.

Ich bin Sam ist eine emotionale Geschichte über Behinderungen, Familie, Mut und Liebe.


5. Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa (1993)

Nach dem Tod seines Vaters muss der 24-jährige Gilbert Grape (Johnny Depp) als Familienoberhaupt einer fünfköpfigen Familie fungieren. Sein Teilzeitjob reicht gerade einmal aus, über die Runden zu kommen. Doch er muss sich darüber hinaus auch um seinen 17-jährigen Bruder (Leonardo DiCaprio) kümmern, der eine geistige Behinderung hat. Gilbert muss einen Weg finden, seinen familiären Pflichten nachzukommen und gleichzeitig sein eigenes Leben auf die Beine zu stellen.

Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa liefert einen Einblick in die gelegentlich turbulente Welt der Menschen mit geistigen Behinderungen sowie jungen Pflegern und deren Weg, das innere Gleichgewicht und Glück zu finden.

Gilbert Grape


6. Der Pferdeflüsterer (1998)

Die junge Reiterin Grace MacLean hat nach einem schlimmen Reitunfall ihr Bein verloren und verbittert. Ihre Mutter, Annie MacLean, erkennt, dass die Rehabilitation ihrer Tochter mit der Rehabilitation ihres verletzten Pferdes Pilgrim zusammenhängt. Daher beauftragt sie einen bekannten Pferdetrainer, Tom Booker. Unter dem wachsamen Auge von Tom, erlangen Grace und Pilgrim wieder Vertrauen zueinander und zur Welt um sie herum.

Der Pferdeflüsterer ist eine herzerwärmende Geschichte, die zeigt, welche Rolle Tiere bei der Rehabilitation spielen können. Auch wird die Beziehung zwischen einem Mädchen und ihrem Pferd deutlich.


7. Umweg nach Hause (2016)

Umweg nach Hause ist eine ergreifende und zuweilen auch mit schwarzem Humor versetzte Road-Trip-Geschichte. Ben ist der neue und sehr unqualifizierte Pfleger eines behinderten Jugendlichen namens Trevor. Der Junge hat im Gegensatz zu den meisten Gleichaltrigen so gut wie keine Lebenserfahrungen. Gemeinsam bestreiten sie ein Abenteuer, das über die Grenzen von Trevors Mobilität hinausgeht und dem Jungen Einblick in eine Welt außerhalb seiner vier Wände bietet.

Der Film zeigt die Einschränkungen behinderter Menschen auf, die durch die Gesellschaft vermittelt werden sowie die heilende Kraft der Freundschaft.


8. Gattaca (1997)

Gattaca ist ein futuristischer Film der die Diskriminierung von Behinderten und Menschen im Allgemeinen gut darstellt. Vincent Anton Freeman lebt mit Seheinschränkungen und einem Herzfehler in einer Gesellschaft, die an Eugenik und Gentechnik glaubt. Weil er als „invalid“ gekennzeichnet ist, bleibt Vincent nur die Möglichkeit, sich als genetisch einwandfreie Person auszugeben, um so seine Träume zu realisieren. Er muss seine Behinderungen ignorieren, sonst läuft er Gefahr diskriminiert zu werden und somit seine Karriere zu ruinieren.

Der Film ist ein beeindruckender Kommentar auf den Einfluss von Gentechnik und die Einteilung von Menschen in „Invalide“ und „Valide“.


9. Der Elefantenmensch (1980)

Der Elefantenmensch zeigt auf schockierende Art und Weise, wie Menschen im 19. Jahrhundert mit einem schwer entstellten 21-jährigen Mann in London umgingen. Der Film ist ein unverblümtes und ehrliches Biopic über das Leben von Joseph Merrick, auch bekannt als John. Merricks Rettung kommt in Gestalt eines fortschrittlich denkenden Arztes, der ihn auf einer Freak-Show sieht und ihm das Konzept von Güte vorstellt. Obwohl der Arzt zunächst glaubt, dass der junge Mann geistig behindert ist, stellt er alsbald fest, dass John ein intelligenter und sanftmütiger Mensch ist.

Diese Geschichte öffnet uns unsanft die Augen und zeigt, wie grausam Menschen mit Behinderungen behandelt werden können. Dieser Aspekt steht im Gegensatz zu einem demütigen Merrick, der trotz der Quälereien stets freundlich blieb.


10. Das Glück an meiner Seite (2014)

Die erfolgreiche Pianistin Kate wird auf dem Höhepunkt ihrer Karriere mit ALS diagnostiziert. Als ihr Ehemann mit ihrer Pflege überfordert ist, stellt Kate die lebendige College-Studentin Bec als Assistenzkraft ein. Das Paar entwickelt eine starke Beziehung zueinander. Kate erlebt durch Bec Abenteuer, während Bec durch Kate Stabilität in ihrem Leben erfährt.

Die Beziehung dieser beiden Frauen ist ein gutes Beispiel dafür, wie Behinderungen zwar auf der einen Seite isolierend sind, doch auf der anderen Seite die richtigen Menschen näher zusammenbringen können.

Das Glück an meiner Seite

Filme sind nicht nur eine gute Quelle für Unterhaltung, sondern können auch inspirierend wirken. Wenn Menschen im Film durch Mut und Entschlossenheit ihre Träume angesichts widriger Umstände umsetzen können, kann das den Zuschauer beflügeln.

Hast du dir einen dieser inspirierenden Filme über Behinderungen angesehen?

Unsere Marken