Paratriathlon: Eine neue paralympische Disziplin

Ver├Âffentlicht: | Von Sunrise Medical
Paratriathlon: Eine neue paralympische Disziplin

Engagement, Hingabe, Enthusiasmus und Wettbewerbsgeist sind wichtige Eigenschaften, die die Sportler des allerersten Paratriathlons bei den Paralympischen Spielen in Rio 2016 einte.

Die Aufnahme dieses adaptierten Sports in das offizielle Programm eines paralympischen Wettbewerbs ist mit einer Anerkennung der Bem├╝hungen und Leistungen hunderter von Sportlern rund um die Welt gleichzusetzen, die diese Sportart seit Jahren aus├╝bten.

Paratriathlon bei den Paralympischen Spielen in Rio 2016

Paratriathlon ist eine Abwandlung des Triathlons f├╝r Menschen mit Behinderungen. Die Sportart vereint mehrere Disziplinen unter einem Hut. Daher m├╝ssen Teilnehmer besonders fit sein und sich ausreichend auf den Wettkampf vorbereiten.

Da diese Sportart von Menschen ausge├╝bt werden kann, die k├Ârperliche und sensorische Einschr├Ąnkungen besitzen, sind beim Paratriathlon Rollst├╝hle, Dreir├Ąder, Fahrr├Ąder, Tandem-Fahrr├Ąder, Handbikes, Prothesen sowie Hilfsmittel und -personen zugelassen. Was erlaubt ist, h├Ąngt von der Startklasse ab.

Die Sportarten, die beim Paratriathlon zu tragen kommen, sind die gleichen wie beim gew├Âhnlichen Triathlon (Schwimmen, Fahrradfahren und Laufen). Als Paratriathlon bei den Paralympischen Spielen im Jahr 2016 in Rio de Janeiro erstmals durchgef├╝hrt wurde, bestand der Wettkampf aus drei Abschnitten:

-    750 Metern Schwimmen
-    20 Kilometer Fahrradfahren
-    5 Kilometer Laufen

Da die Distanzen nur kurz sind, wird der Paratriathlon auch als Sprint-Triathlon bezeichnet. Beim ersten Wettkampf in Rio gab es Veranstaltungen f├╝r Frauen und M├Ąnner, jeweils mit drei Klassifikationen (F├╝r M├Ąnner: PT1, PT2 und PT4; f├╝r Frauen PT2, PT4 und PT5). Die deutschen Startklassen sind dabei ├Ąhnlich.

Team Sunrise-Sportler Rafael Botello bei der Siegerehrung

Team Sunrise-Sportler Rafael Botello bei einer Siegerehrung (Fotocredit: Jose Arbalaez)

Wie werden die unterschiedlichen Paratriathlon-Kategorien vergeben?

Die ITU (International Triathlon Union) ist daf├╝r verantwortlich, die verschiedenen Paratriathlon-Startklassen anhand eines „Profil-Systems“ zu vergeben. Das Ziel dabei ist, alle bekannten Einschr├Ąnkungen so zu ber├╝cksichtigen, dass der Wettkampf gerecht und ausbalanciert f├╝r alle teilnehmenden Sportler verl├Ąuft.

Trotz der weit gefassten Regelungen gibt es allerdings Menschen, die an einem Paratriathlon-Wettkampf auf diesem Niveau nicht teilnehmen k├Ânnen, da ihre Profile nicht in die vordefinierten Klassen der ITU passen.

Das ITU-Klassensystem f├╝r Paratriathlon besteht aus einem Score von 0 bis 5 in drei verschiedenen Bereichen (St├Ąrke, Mobilit├Ąt und neurosensorische Koordination). Dabei ist 0 die niedrigste Bewertung und 5 die h├Âchste.

Das Endergebnis mehrerer Tests wird in Form von sechs unterschiedlichen Nummern angegeben, die den linken Arm, Hals, rechten Arm, linkes Bein, Torso und rechtes Bein repr├Ąsentieren. So kann die Haupt-Einschr├Ąnkung in Bezug auf das K├Ârperteil klassifiziert werden. Der maximal erreichbare Score betr├Ągt 80 f├╝r den Oberk├Ârper, 40 f├╝r den Hals, 70 f├╝r den Unterk├Ârper und 60 f├╝r den Torso. Anhand dieser ermittelten Profile werden die Sportler einer der Startklassen zugeteilt.

Paratriathlon-Kategorien

Obwohl Paratriathlon-Sportler zur gleichen Zeit antreten, nimmt jeder so daran teil, wie es f├╝r seine oder ihre Behinderung gerecht ist. Generell ist der Einsatz von antreibenden Ger├Ąten wie Schwimmflossen oder Schwimmfl├╝gel beim Schwimmwettbewerb nicht erlaubt. Beim Fahrradfahren darf das Rad nur vom Sportler selbst angetrieben werden, wobei nur der Betrieb mit den H├Ąnden oder Beinen zugelassen ist. Eine Mischform ist nicht erlaubt.

Rafael Botello beim Sprint

Jedes Ger├Ąt oder Prothese, die beim Paratriathlon eingesetzt wird, muss mit den Regeln und Standards ├╝bereinstimmen, damit es f├╝r alle Teilnehmer ein fairer Wettkampf bleibt.

PT 1: Rollstuhlnutzer, Querschnittsgel├Ąhmte, Tetraplegiker und Teilnehmer mit dem Post-Polio-Syndrom

Teilnehmer, die ein gew├Âhnliches Fahrrad nicht sicher bedienen k├Ânnen, fallen ebenfalls unter diese Kategorie. Beim Schwimmen d├╝rfen diese Sportler erst dann in das Wasser tauchen, wenn alle anderen Teilnehmer ihre Positionen eingenommen haben. Beim Fahrradfahren kommt ein Handbike zum Einsatz und beim Laufen bewegen sie sich im Rollstuhl fort.

PT2: Sportler mit schweren Einschr├Ąnkungen der unteren Extremit├Ąten

Teilnehmer dieser Kategorie benutzen ein Fahrrad beim Radwettkampf. Amputierte Sportler d├╝rfen sowohl beim Radfahren als auch beim Laufen Knieprothesen oder Kr├╝cken verwenden.

PT3: Sportler, die von Multipler Sklerose, Muskelatrophie, Zerebralparese, doppelter Beinamputation betroffen oder in mehreren Extremit├Ąten gel├Ąhmt sind

Teilnehmer in dieser Kategorie nehmen mit einem Rad oder einem Dreirad teil und d├╝rfen beim Laufen Prothesen oder Orthesen verwenden.

PT4: Sportler mit Einschr├Ąnkungen in den Armen

Diese Kategorie ber├╝cksichtigt Behinderungen aufgrund Paralyse, Amputationen ├╝ber und unter dem Ellbogen sowie andere Einschr├Ąnkungen der oberen beiden Extremit├Ąten. Sportler, die in dieser Klasse antreten, d├╝rfen Prothesen verwenden sowie Gurtzeug und Schlingen auf dem Fahrrad anbringen, damit sie sicher am Sport teilnehmen k├Ânnen.

PT5: Sportler mit leichten Einschr├Ąnkungen der Beine

Hierunter fallen Amputationen unter dem Knie. Sportler treten mit normalen Fahrr├Ądern an, die den ITU-Richtlinien entsprechend angepasst sind. Beim Laufen d├╝rfen Prothesen eingesetzt werden.

PT6: Sportler mit visuellen Einschr├Ąnkungen

Diese Kategorie ist f├╝r Sportler gedacht, deren Sehsch├Ąrfe weniger als 6/60 betr├Ągt, oder deren Sichtfeld selbst mit optimaler Korrektur weniger als 40° betr├Ągt. Hier ist es Pflicht, dass die Teilnehmer von Helfern des gleichen Geschlechts w├Ąhrend des gesamten Wettkampfs begleitet werden.

Mehr Informationen zur Sportart sowie weitere Regeln zu Paratriathlon findest du bei der Deutschen Triathlon Union.

Sunrise Medical vertreibt eine gro├če Auswahl an Sportrollst├╝hlen f├╝r Hobby und Wettkampf. Aber auch f├╝r Zuschauer halten wir ein Angebot an manuellen Rollst├╝hlen, elektrischen Rollst├╝hlen und Elektromobilen bereit!

Unsere Marken