Warum die Sitzhöhe bei Nutzern elektrischer Rollstühle wichtig für ihre Unabhängigkeit ist

Veröffentlicht: | Von Sunrise Medical
Warum die Sitzhöhe bei Nutzern elektrischer Rollstühle wichtig für ihre Unabhängigkeit ist

Rollstuhlnutzer stehen immer wieder vor der Herausforderung, an Sachen heranzukommen, die weiter oben stehen. Oft wird nur die horizontale Mobilität berücksichtigt. Dabei ist die vertikale Mobilität genauso wichtig. Leider wird diese Form von Mobilität nur als „Luxusproblem“ erachtet. Dabei sollte in Betracht gezogen werden, dass genau dieser Umstand die Lebensqualität des Nutzers erheblich verbessert. Eine Verordnung kann also viel bewirken, zumal Fördergelder für verstellbare Sitze rar gesät sind.

Die vertikale Mobilität ist am häufigsten durch die verstellbare Sitzhöhe gegeben.

Dadurch kann der Nutzer den Sitz erhöhen oder niedriger einstellen. Gleichzeitig muss die Person nicht den Sitz wechseln und auch der Winkel zum Boden bleibt identisch.

Diese Funktion bietet nicht nur körperliche, psychologische oder funktionelle Vorteile. Sie verbessert auch die Unabhängigkeit des Rollstuhlnutzers, sodass er aktiver am Leben teilhaben kann, ohne sich auf andere Personen zu verlassen oder das Verletzungsrisiko zu erhöhen.

Körperliche und funktionelle Vorteile

benefits-of-seat-elevation-system-body.jpgEin höhenverstellbarer Sitz ermöglicht dem Nutzer, höhere Bereiche zu erreichen. Er kann sich also nicht nur von Punkt A nach Punkt B bewegen, sondern auch Handlungen durchführen, die normalerweise auf Schulterhöhe getätigt werden müssen. Hierzu zählen tägliche Aktivitäten wie Kochen, das Erreichen von Speisen im oberen Bereich des Kühlschranks oder auch Gegenstände aus Wandschränken holen. Auch in Bars oder an Rezeptionstheken ist ein höhenverstellbarer Sitz von Vorteil, denn die körperlichen Anstrengungen werden dadurch minimiert.

Die Unabhängigkeit ist bereits ein wichtiger Vorteil, doch es gibt noch einen: Der Rollstuhlnutzer muss nicht ständig die Arme ausstrecken, um Gegenstände zu erreichen oder gewisse Aktivitäten durchzuführen. Dies senkt das Risiko für Verletzungen durch ständige Belastung.

Mit einem höhenverstellbaren Sitz kann der Rollstuhlnutzer darüber hinaus auch leichter auf andere Oberflächen wechseln, wie zum Beispiel das Bett. Durch die Nutzung der Schwerkraft kann der Nutzer einfach von oben nach unten auf die andere Sitzfläche herunterrutschen. Auch für Pflege- oder Assistenzkräfte ist dies eine Arbeitserleichterung.

Gesellschaftliche Vorteile

Rollstuhlnutzer mit elektrischen Rollstühlen können dank eines höhenverstellbaren Sitzes mehr Selbstbewusstsein entwickeln.

Der gesellschaftliche Vorteil geht mit den körperlichen und psychologischen Vorteilen eines höhenverstellbaren Sitzes einher: Der Rollstuhlnutzer kann nämlich auf Augenhöhe mit anderen Menschen sprechen und Augenkontakt suchen. Gleichzeitig senkt er das Risiko für Verletzungen am Arm oder oberen Rücken, da der Nutzer nicht ständig nach oben schauen muss, um mit Personen zu interagieren.

Der höhenverstellbare Sitz kann auch einen besseren Überblick verschaffen, insbesondere bei der Überquerung überfüllter Straßen.

benefits-of-seat-elevation-system-body2.jpg

Was bei der Anschaffung eines höhenverstellbaren Sitzes zu beachten ist

Die Sicherheit des Nutzers ist der wichtigste Aspekt, wenn es darum geht, einen höhenverstellbaren Sitz zu besorgen. Steigt die Sitzhöhe, steigt gleichzeitig der Schwerpunkt des Nutzers, was wiederum die Stabilität des Rollstuhls beeinflusst. Die meisten elektrischen Rollstühle sehen daher nicht vor, dass ein Sitz gleichzeitig erhöht ist und in eine Richtung betrieben wird. Dies wäre zu riskant für den Nutzer. Allerdings gibt es einige Modelle, die besonders langsam fahren, wenn der Sitz erhöht ist. So kann das Risiko für Stürze oder Kollisionen gesenkt werden.

Bei Sunrise Medical gibt es beispielsweise das System C-Me. Dies erlaubt das Anheben des Sitzes um 300 mm. Gleichzeitig kann sich der Rollstuhlfahrer mit einer Geschwindigkeit von 5 Kilometer pro Stunde weiterbewegen. Bei normaler Sitzhöhe kann der Rollstuhl dagegen Geschwindigkeiten von bis zu 13 Kilometer pro Stunde erreichen.

Die Höhe des Sitzes ist ein Aspekt, den der Rollstuhlnutzer in Betracht ziehen muss. Je nach seinen Bedürfnissen und Wünschen kommen andere Sitzhöhen infrage. Hier ist es am besten, sich vorab zu informieren, wie hoch sich der Sitz im zukünftigen Rollstuhl verstellen lässt.

In diesem Zusammenhang sollte auch die normale Sitzhöhe überprüft werden. Meistens wird der Hebemechanismus zwischen Antriebseinheit und Sitz angebracht. Das führt dazu, dass die normale Sitzhöhe bereits leicht erhöht ist und hat entsprechend Auswirkungen auf die Mobilität. So kann es beispielsweise schwieriger werden, unter einen normalen Tisch oder ein Waschbecken zu fahren.

Ein höhenverstellbarer Sitz ist für Nutzer von elektrischen Rollstühlen eine lohnenswerte Überlegung. Sie sind somit unabhängiger und sie können mehr Aktivitäten im Alltag durchführen, ohne sich durch ständiges Strecken zu verletzen.

Wenn du dich für einen höhenverstellbaren Sitz interessierst, empfehlen wir dir, dich mit dem Händler deines Vertrauens in Verbindung zu setzen. Dieser sollte dir die verschiedenen Modelle vorstellen und zeigen können. So kannst du gemeinsam mit ihm entscheiden, welcher höhenverstellbarer Sitz am ehesten für dich infrage kommt.

Willst du mehr über die Elektrorollstühle mit verstellbarer Sitzhöhe bei Sunrise Medical erfahren? Schau dir die Elektrorollstühle Q500 M SEDEO PRO oder den Q700-UP M SEDEO ERGO von QUICKIE an. Du kannst unseren Kundendienst auch direkt kontaktieren für weitere Informationen.

Unsere Marken