10 Sportarten für Menschen mit Behinderung

Veröffentlicht: | Von Sunrise Medical
10 Sportarten für Menschen mit Behinderung

Sport verbessert nicht nur die körperliche Form, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf die Psyche und Laune und letztendlich auf die Lebensqualität. Dank der Verbreitung und Organisation entsprechender Clubs wird adaptierter Sport immer interessanter für Menschen mit Behinderungen. Dabei reicht die Spannweite von Hobby- bis hin zu Wettkampfniveau.

Adaptierter Sport für alle

Die Änderungen im adaptierten Sport sind nur gering. Daher können Menschen mit Behinderungen diesen so ausüben, wie er ursprünglich konzipiert wurde. Adaptierter Sport kann sowohl als Hobby und eher zu therapeutischen Zwecken oder auch zum Wettkampf genutzt werden, wie beispielsweise bei den paralympischen Spielen, die als größtes Ereignis auf diesem Gebiet zählen.

Einer der wichtigsten Aspekte dieser Sportarten ist die Anpassung der Rollstühle sowie deren Ausrüstung. Sowohl Design als auch Material der Rollstühle sind verbessert und auf die Gegebenheiten des infrage kommenden Sports angepasst.

Welche Sportart eignet sich für mich?

Wenn du dir die Frage stellst, wie viele adaptierte Sportarten es gibt, dann lautet die Antwort: eigentlich alle bekannten Sportarten, egal ob im Einzel, Doppel oder als Team. Bevor du dich für eine entscheidest, solltest du dir vorher überlegen, was dich motiviert und was du mit ihr erreichen willst. Wie viele Dinge im Leben gehören auch hier Durchhaltevermögen und Ausdauer dazu, wenn du dir Ziele setzt.

1. Radsport

Fahrradfahren ist eine Möglichkeit für Menschen mit Behinderungen und zwei Alternativen empfehlen sich je nach Bedarf. Auf der einen Seite gibt es Handbikes (getrennt von Rollstühlen), zum Beispiel die SOPUR Shark-Modelle. Sie sind sehr sportlich, immer manuell und abhängig vom Modell kannst du damit sowohl zur Erholung als auch im Wettbewerb Fahrradfahren.

Wenn dir ein weniger sportliches Modell lieber ist, kannst du auch stattdessen ein Handbike wählen, welches sich an deinen Rollstuhl befestigen lässt. Die SOPUR Attitude-Modelle gehören dazu. Dabei stehen dir manuelle, Hybrid- oder vollständig elektrische Varianten zur Verfügung.

2. Rollstuhl-Basketball

Rollstuhl-Basketball zählt zu den bekanntesten adaptierten Sportarten. Es gibt sogar Ligen und Wettkämpfe auf der ganzen Welt. Der Sport ist recht aufwendig, da sowohl die Maße der Halle und die Höhe des Korbes genauso sind wie beim klassischen Basketball.

Die angepassten Rollstühle (wie z.B. der RGK Elite oder SOPUR All Court) besitzen vier oder fünf Räder: Zwei große hinten, zwei kleine vorne und ein mögliches fünftes, kleines Rad hinten. Da Basketball eine Teamsportart ist, fördert es Zusammenhalt und soziale Beziehungen. Die Sportart erlangt immer mehr Bekanntheit, daher wirst du viele Clubs und Verbände auf verschiedenen Ebenen finden.

Rollstuhlbasketball

3. Rollstuhlrugby

Diese Sportart ist ursprünglich für Spieler mit Tetraplegie entwickelt worden. In vielen Ländern hat Quad Rugby eine lange Tradition. Wenn du mehr über die Sportart erfahren willst, kannst du mehr darüber auf der Fachbereichsseite vom deutschen Rollstuhl-Sportverband e.V. lesen.

4. Fechten

Rollstuhlfechten wurde bereits 1969 als paralympische Disziplin zugelassen, mit den gleichen Anforderungen wie die gewöhnliche Version: Präzision, Technik und Stil. Der Stuhl ist am Boden befestigt, sodass die Arme mehr Freiheit genießen. Fechten ist eine sehr interessante Sportart für alle, die ihre Beweglichkeit und Reflexe trainieren wollen.

Ein paar Impressionen bekommt man auf der Profilseite unseres Team Sunrise-Sportlers Jovane Guissone.

5. Hockey

Rollstuhlhockey gibt es in zwei Kategorien: Zum einem mit manuellen und zum anderen mit elektrischen Rollstühlen. Sportler können mit zwei Arten von Schlägern spielen, einem normalen oder einem T-Schläger, der am vorderen Ende des Rollstuhls angebracht ist und Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen das Spielen ermöglicht. Daher zählt diese Sportart zu den inklusivsten überhaupt.

6. Tanzen

Wenn du sowohl trainieren als auch Ausdruck und Dramatik verbessern willst, wird dir Rollstuhl-Tanzen gefallen. Die Sportart ist mittlerweile so erfolgreich, dass sie ihre eigenen Regeln hat und du mit Sicherheit den Stil findest, der dir am meisten zusagt. Ob Tango, Walzer, Dance, Cha-Cha oder vielleicht sogar Zumba, Tanzen macht Spaß und kann das ganze Jahr über mit deinen Freunden praktiziert werden, unabhängig vom Ort.

7. Segeln

Von allen angepassten Sportarten vermittelt Segeln wohl am ehesten ein Gefühl von Freiheit. Eine der Besonderheiten ist die Steuerung des Ruders und Segeln per Joystick. Wenn du im Freien Sport treiben willst, bietet Segeln eine gute Gelegenheit, deine eigenen Grenzen kennenzulernen und diese zu überwinden.

8. Tennis

Rollstuhltennis beinhaltet einige Regeln, die aus dem gewöhnlichen Tennis bekannt sind. Zum Beispiel ist das Spielfeld genauso groß und auch die Art des Schlägers und des Balls bleiben unverändert. Eine interessante Änderung ist, dass der Ball zweimal aufprallen kann und bei diesem zweiten Mal auch außerhalb des Spielfeldes landen darf.

Dank der breiten Akzeptanz dieser Sportart gibt es Rollstühle, die speziell für Tennis entwickelt worden sind, wie beispielsweise der SOPUR Match Point.

Rollstuhl-Tennis

9. Slalom

Diese Sportart verlässt sich nicht nur auf deine Körperkraft, sondern auf deine Fähigkeit, dich zu konzentrieren. Slalom kann sowohl Indoor als auch Outdoor ausgeübt werden, vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. Bei einem Parcours musst du eine Reihe von Hindernissen überwinden. Dabei gibt es zwei Teile: Der erste ist Pflichtprogramm, wohingegen der zweite in jedem Wettbewerb anders gestaltet werden kann. Dadurch kann dieser Sport auf unterschiedliche Niveaus angepasst werden. Trainiere und überquere den Parcours so schnell wie möglich, um hier zu glänzen.

10. Auf der Suche nach dem Adrenalin-Kick

Einige angepasste Sportarten wie Skifahren, Kartfahren oder Paragliding bieten dir die Möglichkeit, Sport im Freien zu genießen, die Welt zu entdecken und Spaß mit Freunden zu haben. Du hast die Wahl, wo und wie du etwas erleben willst, denn nur du bestimmst die Grenzen und Regeln.

Angepasster Sport im angepassten Rollstuhl

Sport treiben ist gut für deine Gesundheit, sowohl körperlich als auch psychisch. Dabei spielt es keine Rolle, ob du mit einer Behinderung lebst oder nicht. Wie du gesehen hast, sind die Regeln zu den normalen Sportarten kaum verändert. Um viel Freude an adaptierten Sportarten zu haben, solltest du das richtige Equipment haben, damit du dich beim Trainieren nicht zurückhalten musst.

Heutzutage gibt es viele verschiedene Rollstühle und Sportgeräte, die für die entsprechenden Sportarten entwickelt worden sind. Unser Für-mich-gebaut-Team steht dir gerne bei individuellen Anpassungen unserer Sport-Rollstühle und Handbikes zur Seite. Finde das Modell, das deinen Bedürfnissen entspricht, und du wirst von Anfang an großartige Leistungen bringen!

Unsere Marken