Studieren mit Behinderung: Stipendium & sonstige finanzielle Unterstützung

Veröffentlicht: | Von Sunrise Medical
Studieren mit Behinderung: Stipendium & sonstige finanzielle Unterstützung

Endlich Studieren und ganz neue Erfahrungen machen! Was erst einmal nach dem Beginn eines spannenden Lebensabschnittes klingt, kann für Menschen mit Behinderungen eine Herausforderung darstellen. Schließlich kann nicht jede Wohnung am Studienort angemietet werden. Noch dazu kann es sein, dass du auf einmal ein eigenes Auto benötigst. Oder dein Rollstuhl muss auf die Gegebenheiten vor Ort angepasst werden. Das alles sind Kosten, die nicht jeder einfach stemmen kann.

BAföG nur ein Tropfen auf dem heißen Stein

Menschen mit Behinderungen haben genauso Anspruch auf BAföG wie ihre nicht behinderten Kommilitonen. Doch die Fördersummen, die darüber hinaus teilweise als Darlehen vergeben werden, sind oftmals gering. Weitere Einkommen, die Summe auf dem Sparkonto oder auch das eigene Auto werden vom Anspruch abgezogen. Eine spezielle Berücksichtigung der Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen erfolgt nur an zwei Stellen: Zum einen kann der Härtefreibetrag nach §33a/b im Einkommensteuergesetz geltend gemacht werden. Zum anderen kann die Förderungsdauer über die Regelstudienzeit hinausgehen, wenn du aufgrund deiner Behinderung diese Zeit nicht einhalten kannst. Auf der offiziellen BAföG-Website erfährst du mehr über BAföG. Hier kannst du ihn auch online beantragen.

Personelle Unterstützung während des Studiums

Universitäten bieten in der Regel Beratungsstellen speziell für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen an. Sie weisen dich auf bestimmte Angebote wie spezielle barrierefreie Arbeitsplätze hin und bieten dir zahlreiche Informationen rund um das Thema Barrierefreiheit am Studienplatz. Zusätzlich kannst du über den Sozialdienst des jeweiligen Studentenwerks oder dem Sozialverband/der Sozialverwaltung einen Studienassistenten einstellen, der dich bei Bedarf begleitet – auch bei Prüfungen. Die Finanzierung eines Studienassistenten kann über das Sozialamt beantragt werden.

Studieren mit Behinderung - Freunde auf dem Campus

Finanzielle Hilfen für Menschen mit Behinderungen

Es existiert eine Vielzahl an großen und kleinen Stiftungen, die Studenten in allen möglichen Varianten unterstützen. Allerdings sind sie nicht immer explizit auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen abgestimmt. Hier gibt es leider nur wenige. Diese sind unter anderem:

Dr. Willy-Rebelein Stiftung

Hier kannst du bis zu 300 Euro im Monat als Leistung erhalten. Die Höhe wird abhängig vom Grad deiner Behinderung festgelegt. Die Bewerbungsunterlagen erhältst du nur telefonisch unter 0911 580740, eine eigene Website gibt es leider nicht.

Google Europe Scholarship for Students with Disabilities

Dieses europäische Stipendium ist für Studenten gedacht, die sich im Abschlussjahr ihres Studiums befinden, ganz gleich ob Bachelor, Master oder Promotion. Unterstützt werden die Fächer Informatik, Technische Informatik und ähnliches. Die Bewerbung und Korrespondenz erfolgt ausschließlich auf Englisch, Details kann man auf der Website nachlesen. Wer zu den glücklichen Stipendiaten zählt, erhält für das Studienjahr 7000 Euro.

luftsprung campus

Pro Jahr fördert aktion luftsprung im luftsprung campus-Programm bis zu fünf Studenten oder Auszubildende, die an chronischen Erkrankungen wie Mukoviszidose, Multiple Sklerose oder Rheumatoide Arthritis leiden. Nach erfolgreicher Bewerbung bekommst du ein Jahr lang jeden Monat 500 Euro. Du kannst dich aber im Anschluss darauf erneut für das Stipendium bewerben.

Anni und Keyvan Dahesch Stiftung

Die Anni und Keyvan Dahesch Stiftung vergibt per se kein Stipendium, sie kann dich aber bei der Finanzierung bestimmter Fortbildungsmaßnahmen unterstützen und Sachmittel zur Verfügung stellen.

Studieren mit Behinderung - Schreibtisch

Georg Leffers Stiftung

Die Georg Leffers Stiftung unterstützt Kinder und Jugendliche mit starken Behinderungen. Aber auch Studierende, deren finanzielle Möglichkeiten vollkommen ausgeschöpft sind, können sich an die Stiftung wenden.

Natürlich kannst du dich auch um Stipendien bemühen, die keinen Schwerpunkt auf Menschen mit Behinderungen legt. So gibt es beispielsweise das vom Staat geförderte Deutschlandstipendium für herausragende Studenten. Oder den Hildegardis-Verein, der christliche Frauen mit einem zinslosen Darlehen für das Studium unterstützt. Er bietet darüber hinaus noch ein Mentoring-Programm an, um weiblichen Nachwuchs für Managementpositionen zu motivieren und qualifizieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob du eine Behinderung hast oder nicht.

Wenn das richtige Stipendium noch nicht dabei gewesen ist, lohnt sich ein Blick auf die Website deiner Universität. Oftmals führen sie Kleinststiftungen auf, die sich nur auf den Ort beschränken und daher nicht groß beworben werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Ja, ich habe die Bestimmungen zum Datenschutz gelesen und akzeptiert.:

Unsere Marken