Sport für Menschen mit Behinderung: Vorteile, Sportarten, Ansprechpartner

Veröffentlicht: | Von Sunrise Medical
Sport für Menschen mit Behinderung: Vorteile, Sportarten, Ansprechpartner

Sport ist eine hervorragende Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen, Stress zu reduzieren und gesund zu bleiben. Sowohl Individual- als auch Teamsportarten können als wirksame Therapie und Rehabilitationsmaßnahme für Menschen mit Behinderungen betrachtet werden.

Dank internationaler Wettkämpfe wie den paralympischen Spielen, bei denen auch unsere Team Sunrise-Sportler erfolreich aktiv sind, erfreut sich adaptierter Sport wachsender Beliebtheit. Selbst in der Sportindustrie gewinnt er zunehmend an Bedeutung. Immer mehr professionelle Trainer und Gesundheitsexperten sind in Behindertensportverbänden und entsprechenden Wettkämpfen organisiert. Dadurch ist adaptierter Sport leichter zugänglich geworden und mehr Menschen mit Behinderungen können ihm nachgehen.

Adaptierter Sport und beteiligte Verbände

Im Laufe der Jahre sind immer mehr Sportarten für Menschen mit Behinderungen adaptiert worden. Zunächst beschränkten diese sich auf Sportarten ohne Körperkontakt. Mittlerweile gibt es allerdings viele Kontaktsportarten für Menschen mit Behinderungen. Zwei der bekanntesten adaptierten Sportarten sind:

Para-Bogensport

Para-Bogensport ist dem normalen Bogenschießen sehr ähnlich. Am häufigsten üben Menschen mit körperlichen Behinderungen diesen Sport aus. Hier können sie ihre Koordination, Stärke und Konzentrationsfähigkeit unter Beweis stellen. Bereits bei den ersten paralympischen Spielen fanden Wettkämpfe im Para-Bogensport statt. Dachorganisation ist derzeit die World Archery Federation.

Rollstuhl-Basketball

Rollstuhl-Basketball

Auf der ganzen Welt wird keine adaptierte Sportart so sehr geliebt wie Rollstuhlbasketball. Er ist besonders interessant für Sportler mit Behinderungen. Rollstuhlbasketball wird auf einem normalgroßen Feld gespielt, die Körbe hängen dabei genauso hoch wie beim normalen Basketball. Bei dieser Sportart kannst du dich gut austoben und ist daher für Menschen mit Behinderungen eine gute Gelegenheit, sich auszupowern und fit zu bleiben.

Weil der adaptierte Sport immer beliebter wird, gibt es immer mehr Organisationen und Verbände, die die neuen Sportarten repräsentieren, Regeln etablieren und angehende Sportler unterstützen. Hier sind einige:

Was also damals am Stoke Mandeville-Krankenhaus zunächst nur als Rehabilitationssport-Wettkampf begann, ist mittlerweile eine große internationale Sportbewegung geworden – mit vielen Fans auf der ganzen Welt.

Körperliche und psychische Vorteile adaptierter Sportarten

Sportliche Aktivitäten besitzen viele geistige, körperliche und soziale Vorteile. Insbesondere für Menschen mit Behinderungen kann Sport einen wertvollen Beitrag dazu leisten, ein aktives Leben zu führen und mit anderen Menschen zu interagieren.

Sport kann auch als Alternative zu Physiotherapie betrachtet werden. Unabhängig davon, ob du eine motorische, psychische oder psychomotorische Behinderung hast, kann Sport Teil deiner Rehabilitation sein, damit du wieder mobil wirst oder sich deine Mobilität verbessert. Darüber hinaus hilft insbesondere der Teamsport dein Selbstbewusstsein zu stärken und bietet dir die Möglichkeit, Freundschaften fürs Leben zu schließen. Natürlich gibt es noch weitere gesundheitliche Vorteile, sowohl auf psychischer als auch physischer Ebene.

Attitude Handbikes

Auf psychischer Ebene kann Sport

  • soziale Inklusion fördern,
  • die persönliche Entwicklung, Unabhängigkeit und Ambition unterstützen,
  • Stress mindern,
  • die Schlafqualität verbessern,
  • Führungsqualitäten entwickeln.

Auf physischer Ebene kann Sport

  • die Vitalität steigern,
  • deine Geschicklichkeit verbessern,
  • den Schlaf verbessern,
  • den Cholesterinspiegel senken,
  • helfen, das Gewicht zu verlieren oder beizubehalten.

Dank Sport und weiteren Freizeitaktivitäten haben du und deine Familie die Möglichkeit, im Freien aktiv zu sein und gemeinsam etwas zu unternehmen. Du kannst auch auf Wettkampfniveau gehen und deine Fitness und Fähigkeiten zunächst verbessern, um danach ein paar Trophäen und Andenken auf Turnieren mitzunehmen

Bevor du anfängst, sportlich aktiv zu werden, solltest du vorher unbedingt mit deinem Arzt oder Physiotherapeuten darüber sprechen. Hinsichtlich Freizeitsport kannst du aus vielen Quellen weitere Informationen erhalten: Gemeindezentren, lokale Sportclubs, Schulen, Kliniken und Krankenhäuser. Wenn du eher Interesse an professionell organisiertem adaptierten Sport hast, wendest du dich am besten an überregionale oder internationale Sportverbände und Teamclubs. Sie beraten und unterstützen dich gerne bei der Planung deiner Sportlerkarriere. Die bekanntesten Verbände wurden weiter oben schon mit Links zur Kontaktaufnahme genannt: IOSD, IWASF, IBSA, CPISRA und INAS.

Rollstuhltennis

Egal, ob auf Freizeit- oder Wettkampfniveau – adaptierter Sport wird immer beliebter. Insbesondere beim Rollstuhlsport ist es wichtig, den richtigen Rollstuhl auszuwählen. Das Aussehen und die Beschaffenheit sind wichtige Aspekte in der adaptierten Sportindustrie und können den Erfolg eines Spiels maßgeblich beeinflussen.

Sunrise Medical bietet viele verschiedene Rollstuhlmodelle für den adaptierten Sport an. Sei es Rollstuhl-Rugby, adaptiertes Tennis, Handbiken oder Rollstuhlbasketball – das Expertenteam bei Sunrise Medical kennt die Anforderungen deines Sports und sie können dich daher bezüglich deiner Bedürfnisse beraten. Informier dich auf unserer Website über unsere Rollstühle oder abonniere unseren Newsletter, um mehr über adaptierten Sport zu erfahren. Wer noch mehr Informationen will, findet auf der Themenseite von MyHandicap.de noch einige hilfreiche Tipps.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Ja, ich habe die Bestimmungen zum Datenschutz gelesen und akzeptiert.:

Unsere Marken